Wipro und SNP SE schließen strategische Partnerschaft, um die Unternehmenstransformation ihrer Kunden weltweit zu beschleunigen

Bengaluru, Indien und Heidelberg, Deutschland – 04. November 2020: Wipro Limited (NYSE: WIT, BSE: 507685; NSE: WIPRO), ein weltweit führendes Dienstleistungsunternehmen für Informationstechnologie, Beratung und Geschäftsprozesse, und SNP Schneider-Neureither & Partner SE, ein weltweit führender Anbieter von Softwarelösungen für digitale Transformation und automatisierte Datenmigration, gaben heute eine strategische Partnerschaft bekannt, um Kunden bei der Beschleunigung ihrer Unternehmenstransformation zu unterstützen.

15.11.2020  |  6 min

Themen

  • Company news
  • Wipro
  • Partner
partnership_paper cut_1080x.jpg

Im Rahmen der Partnerschaft wird Wipro die Datentransformationsplattform CrystalBridge® von SNP und den BLUEFIELD™-Ansatz nutzen, um Kunden weltweit eine flexible, schnelle und sichere Migration nach SAP S/4HANA® zu ermöglichen. Anhand vordefinierter Szenarien ermöglicht die Plattform Unternehmen, den optimalen Transformationsansatz zu ermitteln und zu simulieren, wodurch der Aufwand reduziert und die Vorhersehbarkeit der Ergebnisse erhöht wird. Beide Unternehmen werden außerdem ein „Transformation Competence Center“ aufbauen, in dem Berater von Wipro in der Anwendung des Transformationsansatzes BLUEFIELD™ powered by CrystalBridge® geschult werden und die entsprechende Zertifizierung erhalten.

Michael Eberhardt, Chief Operating Officer, SNP Schneider-Neureither & Partner SE, erläuterte: „Wir arbeiten seit über drei Jahren eng mit Wipro zusammen und haben mehrere komplexe Transformationsprojekte in verschiedenen Branchen auf unterschiedlichen Kontinenten erfolgreich umgesetzt. Mit dieser strategischen Partnerschaft festigen wir unser gegenseitiges Vertrauen und unsere gemeinsamen Bemühungen, agile und sichere Transformationsprojekte zu gewährleisten.“

Harish Dwarkanhalli, President, Cloud Enterprise Platforms (CEP), Wipro Limited, kommentierte: „Die Kunden von Wipro profitieren von den gebündelten Synergien von SNP und Wipro. Diese Partnerschaft verschafft ihnen einen unantastbaren Vorteil in einer Zeit, in der Reaktionsfähigkeit und Entscheidungsfindung in Echtzeit für Unternehmen entscheidend sind. Unsere Investition in das „Transformation Competence Center“ bekräftigt unser Engagement für den Erfolg unserer Kunden und die Zusammenarbeit, die wir mit SNP pflegen. Wir sind zuversichtlich, dass diese Partnerschaft die Innovation vorantreiben und die digitale Transformation unserer Kunden beschleunigen wird.“ 

 


 

Über SNP

SNP ist ein weltweit führender Anbieter von Software zur Bewältigung komplexer digitaler Transformationsprozesse. Anders als klassische IT-Beratung im ERP-Umfeld setzt SNP auf einen automatisierten Ansatz mithilfe eigens entwickelter Software: Mit der Datentransformationsplattform CrystalBridge® und dem SNP BLUEFIELD™-Ansatz können IT-Landschaften deutlich schneller und sicherer umstrukturiert, modernisiert und Daten sicher in neue Systeme oder in Cloud-Umgebungen migriert werden. Dies gewährt Kunden klare qualitative Vorteile bei gleichzeitig reduziertem Zeit- und Kostenaufwand.

Die SNP-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.500 Mitarbeiter*innen. Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 145 Mio. EUR. Kunden sind global agierende Konzerne aus allen Branchen. SNP wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr 2000 börsennotiert, seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet und wurde im März 2020 in den SDAX aufgenommen. Seit 2017 firmiert das Unternehmen als Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea/SE). Weitere Informationen unter www.snpgroup.com.

 

Kontakt SNP Investor Relations:

Marcel Wiskow

Director Investor Relations

Telefon: +49 6221 6425-637

 

Kontakt SNP:

Nicole Huber

Executive Vice President Corporate Development

Telefon: +49 6221 6425-920

E-Mail: nicole.huber@snpgroup.com

 

Über Wipro Limited

Wipro Limited (NYSE: WIT, BSE: 507685; NSE: WIPRO) ist ein weltweit führendes Dienstleistungsunternehmen für Informationstechnologie, Beratung und Geschäftsprozesse. Wir nutzen die Möglichkeiten der kognitiven Datenverarbeitung, Hyper-Automatisierung, Robotik, Cloud, Analytik und neuen Technologien, um unsere Kunden bei der Anpassung an die digitale Welt zu unterstützen und ihnen zum Erfolg zu verhelfen. Als Unternehmen sind wir weltweit für unser umfassendes Dienstleistungsportfolio, unser starkes Engagement für Nachhaltigkeit und unsere gute Corporate Citizenship anerkannt, beschäftigen über 180.000 engagierte Mitarbeiter und betreuen Kunden auf sechs Kontinenten. Gemeinsam entdecken wir neue Ideen und betrachten das große Ganze – für eine bessere und neue spannende Zukunft. Weitere Informationen finden Sie auf www.wipro.com.

 

Pressekontakte:

Shraboni Banerjee

Wipro Limited

Shraboni.banerjee@wipro.com

 

Forward-looking and Cautionary Statements

The forward-looking statements contained herein represent Wipro’s beliefs regarding future events, many of which are by their nature, inherently uncertain and outside Wipro’s control. Such statements include, but are not limited to, statements regarding Wipro’s growth prospects, its future financial operating results, and its plans, expectations and intentions. Wipro cautions readers that the forward-looking statements contained herein are subject to risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from the results anticipated by such statements. Such risks and uncertainties include, but are not limited to, risks and uncertainties regarding fluctuations in our earnings, revenue and profits, our ability to generate and manage growth, complete proposed corporate actions, intense competition in IT services, our ability to maintain our cost advantage, wage increases in India, our ability to attract and retain highly skilled professionals, time and cost overruns on fixed-price, fixed-time frame contracts, client concentration, restrictions on immigration, our ability to manage our international operations, reduced demand for technology in our key focus areas, disruptions in telecommunication networks, our ability to successfully complete and integrate potential acquisitions, liability for damages on our service contracts, the success of the companies in which we make strategic investments, withdrawal of fiscal governmental incentives, political instability, war, legal restrictions on raising capital or acquiring companies outside India, unauthorized use of our intellectual property and general economic conditions affecting our business and industry. The conditions caused by the COVID-19 pandemic could decrease technology spending, adversely affect demand for our products, affect the rate of customer spending and could adversely affect our customers’ ability or willingness to purchase our offerings, delay prospective customers’ purchasing decisions, adversely impact our ability to provide on-site consulting services and our inability to deliver our customers or delay the provisioning of our offerings, all of which could adversely affect our future sales, operating results and overall financial performance. Our operations may also be negatively affected by a range of external factors related to the COVID-19 pandemic that are not within our control.

Additional risks that could affect our future operating results are more fully described in our filings with the United States Securities and Exchange Commission, including, but not limited to, Annual Reports on Form 20-F. These filings are available at www.sec.gov. We may, from time to time, make additional written and oral forward-looking statements, including statements contained in the company’s filings with the Securities and Exchange Commission and our reports to shareholders. We do not undertake to update any forward-looking statement that may be made from time to time by us or on our behalf.

SAP and other SAP products and services mentioned herein as well as their respective logos are trademarks or registered trademarks of SAP SE in Germany and other countries. Please see https://www.sap.com/copyright for additional trademark information and notices.

Themen

  • Company news
  • Wipro
  • Partner

Das könnte Sie auch interessieren

Latest News

group_no heads_1920x.jpg
Alexander Arnold.png
06.06.2023  | 

SNP begrüßt neuen Chief Revenue Officer Alexander Arnold

Heidelberg, 7. Juni 2023 - Das Heidelberger Software- und Beratungsunternehmen SNP Schneider-Neureither & Partner SE, führender Anbieter von Software für digitale Transformationen, automatisierte Datenmigrationen und Datenmanagement im SAP-Umfeld, verstärkt sich weiter: Nach dem Start des neuen Finanzchefs Andreas Röderer nimmt am 15. Juni Dr. Alexander Arnold seine Arbeit als neuer Chief Revenue Officer auf und ergänzt das Management mit umfassender Expertise. Ein breites Branchenwissen und umfangreiche Kenntnisse in Vertrieb, Partner- und operativem Geschäft werden die strategische Neuausrichtung und den Wachstumskurs der Heidelberger deutlich stärken.

Mehr lesen
SNP-News-Wuerth-Header.jpg
SNP-News-Wuerth-Mobile.jpg
24.05.2023  | 

Würth IT GmbH modernisiert SAP-Systeme mit SNP-Software

Heidelberg, 25. Mai 2023 – Das Heidelberger Software- und Beratungsunternehmen SNP Schneider-Neureither & Partner SE, führender Anbieter von Software für digitale Transformationen, automatisierte Datenmigrationen und Datenmanagement im SAP-Umfeld, unterstützt die Würth IT GmbH auf ihrer Reise nach SAP S/4HANA. Der globale IT-Dienstleister der Würth-Gruppe plant in einem ersten Schritt, die aktuellen ECC-Systeme zu konsolidieren, anschließend zu harmonisieren und die bereinigten Systeme schließlich nach SAP S/4HANA umzuziehen. Für das zunächst auf vier Jahre angelegte umfassende Modernisierungsprogramm hat das Unternehmen SNP beauftragt. Zum Einsatz kommen die Transformationsplattform SNP CrystalBridge®, das selektive Datenmigrationsverfahren SNP BLUEFIELD™ sowie das Testdatenmanagement (TDO) und SNP Outboard Housekeeping.

Mehr lesen
partnership_paper cut_1920x500.jpg
  • Company news
  • Partner
partnership_paper cut_1080x.jpg
  • Company news
  • Partner
25.04.2023  |  3min

Haus Cramer Gruppe stellt Zukunftsweichen mit SNP und Scheer

Heidelberg, 25. April 2023 – Das Heidelberger Software- und Beratungsunternehmen SNP Schneider-Neureither & Partner SE, führender Anbieter von Software für digitale Transformationen, automatisierte Datenmigrationen und Datenmanagement im SAP-Umfeld, kooperiert erneut mit der Saarbrücker Scheer GmbH, einem Beratungshaus mit Schwerpunkt Geschäftsprozessmanagement und SAP-Beratung. Sie begleiten das Familienunternehmen Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG bei seinem Wechsel nach SAP S/4HANA. Die 1753 gegründete Großbrauerei mit Sitz in Nordrhein-Westfalen setzt sich konsequent mit neuen Herausforderungen auseinander und bereitet aktuell die technische und prozessuale Modernisierung des ECC-Systems vor. Für die Bereinigung der Datenaltlasten und die Sicherung der Datenqualität als zukünftige Grundlage, vertraut die Haus Cramer Gruppe (Marken wie: Warsteiner, König Ludwig, Herforder und viele andere mehr) auf die Softwareplattform SNP CrystalBridge. Scheer stellt eine saubere Prozessbasis sicher. Das Projekt ist auf zwei Jahre angelegt und startete Ende Februar dieses Jahres.

Mehr lesen