02_DSGVO.png

Starting In:

Date & Time: Webinar-Datum wird bald veröffentlicht!

Anforderungen an SAP-Anwender!

Am 24.5.2016 wurde die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verabschiedet. Hierbei handelt es sich um die Verordnung der Europäischen Union zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Verkehr solcher Daten. Die DSGVO wird auch Auswirkungen auf nicht EU-Unternehmen haben. Insbesondere Unternehmen, die geschäftliche Aktivitäten in der EU bzw. zur EU haben, sind davon betroffen. Bekannte Beispiele hierfür sind u.a. Google oder Facebook.

Die Verordnung tritt ab dem 25.5.2018 in Kraft. Somit haben Unternehmen bis im Mai 2018 Zeit, sich entsprechend vorzubereiten, um die Verordnung umsetzen zu können. Sie sollten daher keine Zeit verlieren und sich schnellstmöglich mit dem Thema des DSGVO auseinandersetzen. Aufgrund der hohen möglichen Strafen, die hierbei angesetzt werden können, ist dies eine ernst zu nehmende Thematik. In unserem kostenlosen Webinar bekommen Sie Antworten auf folgende Fragen:

  • Was versteht man unter personenbezogenen Daten und wo werden diese Daten im System verwendet?
  • Welche Daten werden zwischen den Systemen ausgetauscht?
  • Wie können diese Daten verfremdet werden?

SNP stellt mit dem Produkt SNP Data Provisioning and Masking ein Werkzeug zur Verfügung, das vordefinierte „Verfremdungspakete“ bereitstellt, mit denen nicht-produktive SAP-Systeme schnell und einfach verfremdet werden können. Mit Blick auf das enge Zeitfenster bis Inkrafttreten der DSGVO ist dies ein nicht zu vernachlässigender Faktor.
Erfahren Sie mehr über die neuen Anforderungen an den SAP-Anwender und  vordefinierte Szenarien als Vorbereitung auf die EU-DSGVO.