SNP holt Nicole Burhenne für Corporate Development und ESG an Bord

Heidelberg, 14. Juni 2023 - Das Heidelberger Software- und Beratungsunternehmen SNP Schneider-Neureither & Partner SE, führender Anbieter von Software für digitale Transformationen, automatisierte Datenmigrationen und Datenmanagement im SAP-Umfeld, setzt die eigene Transformation weiter fort: zum 1. Oktober 2023 nimmt Nicole Burhenne als Chief Sustainability Officer und Head of Corporate Development & ESG ihre Arbeit auf. Ihr Tätigkeitsfeld soll die Themen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung sowie die strategische Entwicklung des Unternehmens zusammenführen. Im Corporate Development sind die Bereiche Geschäftsstrategie, Organisationsentwicklung, M&A und interne Kommunikation zusammengefasst.

14.06.2023  |  4min

Themen

  • Press release
SNP_Hands-1080x720.jpg

 

  • SNP erweitert Top-Führungsebene ab Oktober um Chief Sustainability Officer und Head of Corporate Development & ESG
  • Positionen mit erfahrener Managerin mit SAP- und Salesforce-Hintergrund besetzt

Nicole Burhenne verantwortete zuletzt die deutsche Presales-Organisation für strategische Kunden und den gehobenen Mittelstand bei Salesforce. ESG-Themen holte sie bereits dort auf den Plan und trieb als Chief Philanthropy Officer soziale und ökologische Projekte voran. Davor war sie 21 Jahre bei SAP in verschiedenen Positionen in Deutschland, Frankreich und den USA in verschiedenen Bereichen tätig und bringt umfangreiche Erfahrung u.a. in Produktentwicklung und -management, Beratung, Marketing und Vertrieb mit. Burhenne brachte bei SAP neue Lösungen für den Bankensektor auf den Markt und schob wichtige Beratungsprogramme sowie Marketingprojekte an. Sie leitete das Stabsteam des EMEA-Chefs, verantwortete strategische Programme für den Gesamtkonzern und führte als COO das operative Geschäft der Entwicklungsorganisation SAP S/4HANA Engineering.

Fotograf: Jens Klettenheimer

Nicole Burhenne stammt aus der Rhein-Neckar-Region. Dort und über die Region hinaus engagiert sie sich seit über 20 Jahren ehrenamtlich in den Bereichen Bildungsgerechtigkeit, Chancengleichheit und Social Entrepreneurship.

Jens Amail, CEO bei SNP heißt den Neuzugang schon jetzt willkommen: „Nicole Burhenne wird in einigen Monaten zentrale Zukunftsthemen für SNP angehen. ESG, also Environmental, Social, Governance, sind nicht nur Schlagwörter für uns. Wir wollen und müssen die Themen breit denken und wertbringend umsetzen. Mit Nicole konnten wir eine erfahrene Managerin gewinnen, die diese wichtigen Gesellschaftsaufgaben mit unseren wirtschaftlichen Zielen zusammenbringt. Ich freue mich schon heute auf ihren Start.“

Nicole Burhenne ergänzt: „Nachhaltigkeits- und ESG-Themen reichen vom Klimawandel über Diversität bis hin zur nachhaltigen Unternehmensführung. Es sind Themen, die Unternehmen nicht mehr ignorieren können. Sie stehen für eine fundamentale Transformation der Industrie und Wirtschaft, in denen nur nachhaltiges Handeln zu nachhaltigem Erfolg führt. Ich danke Jens Amail für das in mich gesetzte Vertrauen und freue mich auf die Herausforderung, die spannenden Themen und das Team bei SNP.“

Über SNP

SNP (Ticker: SHF.DE) unterstützt Unternehmen weltweit dabei, das volle Potenzial ihrer Daten zu entfalten und ihre ganz individuelle Reise in eine digitale Zukunft zu gestalten. Mit der Data Excellence Platform CrystalBridge® und dem Bluefield™-Ansatz hat SNP einen umfassenden Branchenstandard geschaffen, um SAP-Systeme schneller und sicherer zu re-strukturieren, modernisieren und datengetriebene Innovationen in der Cloud zu realisieren. Weltweit vertrauen rund 2.600 Kunden aller Branchen und Größen auf SNP, unter ihnen 21 der DAX40 und 95 der Fortune 500. Die SNP-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.400 Mitarbeitende an über 40 Standorten in 15 Ländern. Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2022 einen Umsatz von 173,4 Mio. EUR.

Themen

  • Press release